PMFShelter

Stabile sichere Unterkünfte

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten für (Not-) Unterkünfte deckt der PMFShelter ab.

Als saisonale Schlafmöglichkeit können Obdachlose vor Kälteeinwirkungen geschützt werden – ein PMFShelter ist einfach und schnell aufgebaut und braucht zerlegt in der Lagerung wenig Platz.

In Krisengebieten gibt der PMFShelter Menschen vor Ort eine sinnvolle Arbeit und erfüllt damit eine wichtige soziale Funktion für die Betroffenen.

Bewohner eines PMFShelter genießen einen guten Schutz vor Witterung und können über viele Jahre in geschützter sicherer Privatsphäre ihr Leben neu organisieren.

Innovative Technologie

Kreislaufwirtschaft

Modulare Bauweise

Die PMFTechnik ist unter der Prämisse entwickelt worden, mit einfachen Mitteln und geringem Einsatz von Ressourcen an jedem Platz der Welt reproduzierbar zu sein.

Menschen in Krisen- und Notsituationen beizustehen ist in den meisten Kulturen ein ungeschriebenes Gesetz der Menschlichkeit.

Der PMFShelter ist unsere erste Entwicklung mit der PMFTechnik gewesen. Wir geben damit Kommunen eine schnell realisierbare Unterbringungsmöglichkeit. Diese ist z.B. eine Alternative zu Zelten und bietet einen umfassenden Witterungsschutz, ausreichend Privatsphäre und geringere Energiekosten.

In skalierbaren Größen kann der PMFShelter für unterschiedliche Zwecke eingesetzt werden. Saisonale Winterhilfe als frostfreier sicherer Schlafplatz für Wohnungslose bis zeitlich überschaubare Wohnstatt für Geflüchtete sind hier in Europa denkbar.

Für eine Wohnraumversorgung nach z.B. Naturkatastrophen können NGOs PMFShelter einsetzen, da sich die einzelnen Bauteile mit geringem Platzbedarf stapeln und als Ersthilfe ohne großen Technikeinsatz lokal aufbauen lassen.

 

Somit kann auch eine Produktion vor Ort den Menschen Arbeit geben und sie ihre neuen Häuser regional angepasst selber bauen lassen.