Philosophie

Für viele Menschen bedeutet ein „Dach über dem Kopf“ mehr als nur der Schutz vor widrigem Wetter – jedoch viele Menschen haben nicht mal diesen Schutz.

Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.

Unser erstes Produkt war daher auch der PMFShelter. Er kann Zeltlösungen ersetzen, die weder einen ausreichenden Wetterschutz noch eine wirkliche Privatsphäre bieten können. Der PMFShelter kann jeweils regional vor Ort preiswert hergestellt werden und bietet mit einem Schutz vor widrigem Wetter ein menschenwürdiges Zuhause. Er hat eine Nutzungsdauer von mehr als 10 Jahren. Die meisten Zelte hingegen sind meist nach ca 1 Jahr verschlissen und belasten dann als Plastikmüll die Umwelt.

Wir wollen mit unserem PMFShelter eine Alternative bieten: menschwürdiges Leben in einem sicheren Zuhause, Arbeitsplätze regional vor Ort und Reduzierung der Umweltbelastungen!

Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.

Diesen Zustand zu verbessern in Krisensituation nach z.B. Naturkatastrophen war die Initialzündung für PMFHousing.

Die Forschungs- und Entwicklungsergebnisse zeigten schon bald, dass mit der PMFTechnik mehr möglich ist als nur der Bau von PMFSheltern. Diese können Zeltlösungen ersetzen, wenn die Zelte nach der ersten Nutzungsphase – meist < 1 Jahr – zerschlissen sind und oft als Plastikmüll die Umwelt belasten. Wenn aktuell die durchschnittliche Nutzungsdauer von solchen Lagern über 10 Jahre ist und Zelte für viele Hunderttausend Menschen verwendet werden, wird schnell klar, auch welche Umweltbelastungen mit einem solch oft unwürdigen Leben verbunden ist.

Die ersten Versuche

PMFShelter können Zeltlösungen ersetzen, wenn die Zelte nach der ersten Nutzungsphase – meist < 1 Jahr – zerschlissen sind und oft als Plastikmüll die Umwelt belasten. Wenn aktuell die durchschnittliche Nutzungsdauer von solchen Lagern über 10 Jahre ist und Zelte für viele Hunderttausend Menschen verwendet werden, wird schnell klar, welche Umweltbelastungen mit einem solch oft unwürdigen Leben verbunden ist.

Wir wollen dazu beitragen, genau das zu verändern:
menschwürdiges Leben in einem sicheren Zuhause und Reduzierung der Umweltbelastungen!

Die ersten Schritte hierzu sind gemacht und wir wissen, dass unser Weg noch ein weiter ist.

Die ersten Forschungs- und Entwicklungsergebnisse zeigten schon früh, dass mit der PMFTechnik mehr möglich ist als nur der Bau von PMFSheltern.

Sie eignet sich sehr gut zum Bau von hochwertigen Fertig- und Modulhäusern, die preiswert ökologische Erfordernisse der Gegenwart und Zukunft alle Anforderungen an ein komfortables und sicheres Gebäude erfüllen.

Das PMFHaus als skalierbarer modularer Elementbau und der PMFCube als Modulhaus nutzen die Vorteile der PMFTechnik mit reduziertem Einsatz von Rohstoffen und Materialien hochgedämmte Gebäudehüllen zu erstellen. Diese lassen sich innen und außen individuell architektonisch gestalten und mit jeder gewünschten technischen Ausstattung ausrüsten. So können mehrere Generationen wert- und nachhaltig Gebäude mit PMFTechnik nutzen.

Uns begeistert, unseren Interessenten und Kunden bereits heute liefern zu können, was aus ökologischen Gründen sinnvoll ist und seitens Politik als Standard in den kommenden Jahren gefordert wird:

  • möglichst geringer Verbrauch wertvoller Rohstoffe und Materialien für ein hochwertiges Gebäude
  • möglichst geringe Kosten über den gesamten Lebenszyklus von Herstellung, Bau und Betrieb des Gebäudes
  • eine möglichst einfache Recyclingfähigkeit zum Ende der Nutzung
  • möglichst viele Materialien verwendbar für künftige Gebäude

PMF steht für „PolyMerFoam“, stetige Innovation, Freude an hochwertiger Herstellung von Gebäuden und Verantwortungsbewusstsein für künftige Generationen.

Als PMFHousing wollen wir darüber hinaus mehr als nur „Jobs“ in Deutschland und weiteren Ländern jeweils regional schaffen.

Uns ist ein faires und respektvolles Miteinander in unserem multikulturellen Team ebenso wichtig wie ein verlässlicher Umgang mit allen uns verbundenen Partnern.

Wir schätzen und fördern einen vertrauensvollen Austausch und die Bereitschaft, immer wieder Neues zu entdecken, Gewohnheiten zu hinterfragen und voneinander zu lernen.