Simon Busch

Ingenieur

Niels Heisterkamp

Boots- und Schiffbaumeister

Andreas Mohr

Geschäftsführer, Ingenieur

Noemie Verbracken

Office

Juan Youssef

Ingenieur

Das sind wir

  • Wir sind ein Start-up das ein modulares System zum Bau von preisgünstigen, hochwertigen Gebäuden entwickelt.
  • Diese Gebäude haben eine flexible, variable Architektur mit verschiedenen Größen, Formen und Nutzungen, die an das jeweilige Klima, Kultur, Tradition und individuelle Bedürfnisse angepasst werden können.
  • Wir exportieren keine “Häuser Made in Germany”, sondern schaffen lokale Arbeitsplätze in dem wir mit lokalen Unternehmen , Regierungen oder NGOs zusammenarbeiten und so viel wie möglich lokal im Zielland herstellen.
  • Unser Konzept wurde von der Postbank und dem Handelsblatt mit dem „Quantensprung-Award 2016“ und von Anthropia Duisburg mit einem Stipendium ausgezeichnet.

Unsere Geschichte

2022 / Zukunft

Raimund verstärkt das Team und leitet Marketing und Vertrieb

Identifizierung geeigneter Orte für größere Projekte

Fertigungs-Partnerschaften im In- und Ausland

Deutsche Musterzulassung der Bautechnik (Mitte 2022)

2021

Wir arbeiten an mehreren Pilotprojekten in Deutschland und Afrika

  • Wohnhaus in Niedersachsen
  • Kindertagesstätten in Brandenburg
  • "Suburban Housing" und "Kühlhäuser" in Afrika und Indien
  • Konstruktionen für kleine und große Gebäude, vom Ferienhaus bis zum großen Funktionsgebäude

Zusammenarbeit mit Ohemaa Greenhousing

Unser Shelter-Prototyp wird als Ferienhaus verkauft und an einer neuen Stelle wieder aufgebaut

2020

Patentanmeldung für aktuelle Wand- und Bodentechnik

Niels - ein erfahrener Bootsbaumeister - kommt zu uns

6 x 6m "PMFHaus" Prototyps bei der RWTH in Aachen (November) aufgebaut

Erster "Shelter" in Aachen aufgebaut (April)

 

2019

Bau dritter Prototyp basierend auf dem neuen Design ( Ziele für Stabililät, Haltbarkeit und einfachen Aufbau erreicht)

auf dem Gelände in Aachen.

Dritter Mitarbeiter (Juan)

2018

Bau zweiter Prototyp (mit dünnerem Wandaufbau)

Neue Mitarbeiterin (Noemie)

2017

Technische Weiterentwicklung: Schäumtechnik und Textilhüllen, Reduktion von Gewicht und Volumen, Vereinfachung des Aufbau

Erster Mitarbeiter (Simon, Ingenieur RWTH Aachen)

Bau erster Prototyp (auf dem Haniel-Firmengelände in Duisburg)

Bezug Produktionsstandort in Aachen-Brand (Rombachstraße 40, 52078 Aachen)

Kapitalerhöhung, Umfirmierung zur GmbH

2016

Sozialgründer-Stipendium (beim "Social Impact Lab", Duisburg)

Zusammenarbeit mit mehreren Unternehmen: BASF (Schaum), Protektor (Stahlbau), Lohmann (Klebesysteme), Pile Fabrics

(Gewebe), FluidSystems (Schäumtechnik)

Beginn der engen Zusammenarbeit mit der RWTH Aachen (Institute für Kunststoff- und Textiltechnik und Stahlbau)

Gewinn des "Quanten-Sprung-Award" in der Kategorie "Gesellschaft"

2015

Anmeldung eines Patents auf Modulare Gebäude auf Basis von mit PUR-Schaum ausgeschäumten Textilhüllen

Gründung als UG (haftungsbeschränkt), Gründer: Andreas Mohr, Ingenieur, langjähriger Manager und Berater